AdWords- Insider Tipps

Oktober bis Dezember 2014

AdWords-
Insider

ERSTELLT FÜR

ONMA scout UG

DATEN VON

Oktober bis Dezember 2014

Vorwort

Lieber AdWords-Kunde,

willkommen bei der neuesten Ausgabe von AdWords Insider.

Das Jahr neigt sich dem Ende zu – eine gute Gelegenheit, Bilanz zu ziehen und sich zu überlegen, welchen Einfluss der rasant zunehmende Einsatz von Mobilgeräten darauf hat, wie Nutzer Ihr Unternehmen finden und mit ihm interagieren. Heutzutage ist es nìcht selten, dass potenziale Kunden uber das Smartphone auf ein Produkt oder eine Dienstleistung stofìen, am Desktop- Computer Recherchen dazu anstellen und uber das Tablet den Kauf tätigen. Dies erschwert die Analyse des Prozesses, den ein Kunde bis zu einer gewünschten Aktion durchläuft. Andererseits haben Sie mehr Möglichkeiten zur Interaktion mit potenziellen Kunden – solange Sie präsent sind, wenn diese nach Ihren Produkten oder Dienstleistungen suchen. In dieser Ausgabe haben wir die Leistungsdaten für Ihr Konto im Zeitraum Oktober bis Dezember 2014 zusammengefasst. Des Weiteren beschäftigen wir uns damit, welche Auswirkungen die Multiscreen-Welt von heute hat und wie Sie tur Ihre Kunden auf alien von ihnen verwendeten Geräten prasent sein kbnnen. Unsere AdWords-Experten zeigen Ihnen auBerdem, wie Sie Ihre Daten fur Mobilgeräte besser interpretieren und Ihre mobile Werbung optimieren.

Mit freundlichen Grüßen

anya-rasulova

 

 

Anya Rasulova
Google AdWords-Team

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

Aktuelle Informationen von Google

………………………………………………. 2
………………………………………………. 3

Kontoergebnisse
………………………………………………. 4
………………………………………………. 5
………………………………………………. 6
………………………………………………. 7

Kontofunktionen
………………………………………………. 8
………………………………………………. 9

Fragen Sie einen Experten
………………………………………………. 10
………………………………………………. 11

Erfolgsgeschichten mit AdWords
………………………………………………. 12
………………………………………………. 13

2   |   AKTUELLE INFORMATIONEN VON   GOOGLE
ADWORDS INSIDER

Mehr Möglichkeiten in einer Multiscreen-Welt

Durch die stärkere Verwendung von Mobilgeräten ändert sich die Suche der Nutzer nach Informationen und potenzielle Kunden haben ganz neue Möglichkeiten, Ihr Unternehmen zu finden.

Die Nutzer sind nicht mehr an ihre Desktop-Computer gebunden und dadurch zu gewiefteren Konsumenten geworden. Sie können unterwegs sowie uber verschiedene Geräte mit einem Produkt oder einer Dienstleistung interagieren und überall und jederzeit ihre Entscheidung treffen. Tatsächlich verwenden heutzutage weltweit 90 % der Nutzer bis zum Abschluss einer Onlineaktivität mehrere Geräte.¹ Es genügt nicht mehr, eine mobile Präsenz zu haben. Sie brauchen fur Ihre Kampagnen auch eine geeignete Mobilstrategie, um sicherzustellen, dass Sie von potenziellen Kunden jederzeit gefunden werden. Dies bedeutet, dass Sie eine fur Mobilgeräte optimierte Website benotigen und neue Wege finden miissen, geräteubergreifend zu werben und Conversions zu messen, damit Ihnen keine Gelegenheit entgeht.

Weitere Informationen zu Mobiltrends in Ihrem Land finden Sie auf dieser Internetseite:
‹‹ think.withgoogle.com/mobileplanet/de

1. The New Multi-Screen World understanding Cross-platform Consumer Behavior (Sludie)

line-vertikal190 %

der Nutzer weltweit verwenden
bis zum Abschluss einer
Onlineaktivität mehrere Geräte.

3   |   AKTUELLE INFORMATIONEN VON   GOOGLE
OKTOBER BIS DEZEMBER 2014

Trends in der mobilen AdWords-Werbung

Die zunehmende Nutzung von Mobilgeräten wirkt sich auf die Interaktion potenzieller Kunden mit Ihren Anzeigen aus. Mobile Suchanfragen nach lokalen Informationen sowie die dafur aufgewendete Zeit nehmen beispielsweise weltweit zu, und 80 % der standortbezogenen Suchanfragen fuhren innerhalb von funf Stunden zu Ladenbesuchen.² Vor diesem Hintergrund ist es nicht verwunderlich, dass 70 % der Nutzer, die auf ihrem Mobilgerät eine Suchanfrage durchfuhren, von den Anruferweiterungen in AdWords-Anzeigen Gebrauch machen und durch simples Tippen auf die Anzeige einen Anruf tätigen.³ Unternehmen, die bei Ihren AdWords-Kampagnen Anruferweiterungen verwenden, erzielen im Durchschnitt eine um 6 bis 8 % höhere Klickrate.⁴ Im Abschnitt „Fragen Sie einen Experten“ zeigen wir Ihnen, wie von verschiedenen Geräten stammende Mobildaten zu interpretieren sind.

2. Think with Google: Creating Moments that Matter (Sludie)
3. The Role of Click lo Cali in the Path lo Purchase (Sludie)
4. AdWords Hilfe
4   |   KONTOERGEBNISSE          Daten bis zum 31.12.2014
ADWORDS INSIDER

Klicks und Impressionen

Gesamtanzahl der Klicks

Gesamtanzahl der Impressionen

Klickrate in den letzten 6 Monaten

Durchschnittliche  Klickrate

1,94%

OKTOBER BIS DEZEMBER 2014

5   |   KONTOERGEBNISSE
OKTOBER BIS DEZEMBER 2014

Kampagnenkosten

Gesamtkosten der Kampagne

Durchschnittlicher Cost-per-Click

Durchschnittlicher Cost-per-Click in den letzten 6 Monaten

Durchschnittlicher Cost-per-Click

2,36€

OKTOBER BIS DEZEMBER 2014

6   |   KONTOERGEBNISSE      Daten bis zum 31.12 2014
ADWORDS INSIDER

Leistungsstärkste Keywords im  Dezember

1.

„lackdoktor“

KLICKS   |   IMPRESSIONEN
51           |   480

2.

„segelschule“

KLICKS   |   IMPRESSIONEN
51           |   553

1.

„lackierung“

KLICKS   |   IMPRESSIONEN
45           |   3.677
Die leistungsstärksten Keywords und Anzeigen sind diejenigen. die im Dezember die hochste Anzahl an Klicks etziell haben.

Leistungsstärkste Anzeige im Dezember

Der  Dellen  und  Lackdoktor
Adwww.derlackdoktor.de/KFZ_Werkstatt

individuelle Lösungen vom Fachmann
Lassen Sie sich bei uns beraten!

Klicks

269

Impressionen

18.9222

7   |   KONTOERGEBNISSE
OKTOBER BIS DEZEMBER 2014

Aufschlüsselung der Klicks

Nach Gerätetyp

Nach Anzeigentyp

Nach Werbennetzwerk

* WAP-fahige Mobilgeräte. spezielle Offlrneanzeigenformate und andere Cerate mit vollwertigem Browser
** Verschiedene Display-, Drittanbieter- und YouTube-Anzeigen
8   |   KONTOFUNKTIONEN     Daten bis zum 31.12 2014
ADWORDS INSIDER

Kontofunktionen

checkbox-green-48DERZEIT VERWENDET

checkbox-grey-48NICHT VERWENDET

checkbox-grey-48

 

 

Mehrere
Anzeigen

checkbox-green-48

 

 

Mehrere
Anzeigengruppen

checkbox-green-48

 

 

Ausschließende
Keywords

checkbox-green-48

 

 

Keyword-
Optionen

checkbox-green-48

 

 

Anzeigenerweiterung
für alle Kampagnen

checkbox-grey-48

 

 

Displaynetzwerk

checkbox-green-48

 

 

Conversion-
Tracking

checkbox-green-48

 

 

Mit Google
Analytics
verknüpft

9   |   KONTOFUNKTIONEN
OKTOBER BIS DEZEMBER 2014

Conversions in den  letzten 6 Monaten

Gesamtzahl der Klicks mit Conversions
0Dieser Wert gibt an, wie oft Nutzer eine erwünschte Aktion durchgeführt haben, nachdem sie auf Ihre Anzeigen geklickt haben. OKT BIS DEZ. 2014
Durchschnittliche  Klick-Conversion-Rate
0,00%OKT  BIS  DEZ.  2014 Prozentsatz der Nutzer, die eine erwünschte Aktion durchgeführt haben, nachdem sie auf Ihre Anzeigen geklickt haben
Durchschnittliche  Klick-Conversion-Rate
0,00€OKT BIS DEZ. 2014
Der durchschnittliche Betrag, den Sie für eine erwünschte Aktion bezahlen
10   |   FRAGEN SIE EINEN EXPERTEN
ADWORDS INSIDER

Unsere Experten sind für Sie da

Hier finden Sie die Antworten auf einige Fragen, die im letzten Quartal im Zusammenhang mit mobiler Werbung gestellt wurden.

Hallo Gizem, wie kann ich die Leistung meiner Anzeigen mit mobilspezifischen Gebotsanpassungen verbessern?

Viele Nutzer beginnen ihre Suche beispielsweise mit dem Smartphone und führen später mit dem Tablet oder Desktop-Computer eine Conversion aus – oder umgekehrt. Für 37 % der Nutzer weltweit beginnt der Einkauf mit der Suche nach Anregungen und Ideen uber das Smartphone.¹ In der Spalte „Geschätzten Conversions insgesamt“ sind die Conversions enthalten, die mit dem Antippen oder Anklicken einer Anzeige auf einem Gerät beginnen und mit einer Conversion auf einem anderen Gerät enden.

Angenommen, Sie sind Inhaber eines Hutgeschäfts und haben in den letzten 30 Tagen laut den AdWordsConversions 50 Hute verkauft. Nach den Angaben in der Spalte „Geschätzte Conversions insgesamt“ wurden aber 60 Hute verkauft. Dies bedeutet, dass der Kauf von zehn dieser Hiite nicht uber dasselbe Gerät oder denselben Browser erfolgt ist, von dem aus auf die AdWords-Anzeige geklickt wurde. Durch ein besseres Verständnis der Conversions, bei denen Mobilgeräte im Spiel waren, können Sie intelligentere Entscheidungen im Hinblick auf Ihre Kampagnen treffen. Aufierdem konnten Sie durch eine fur Mobilgeräte optimierte Website die Nutzererfahrung Ihrer mobilen Kunden allgemein verbessern.

Weitere Informationen dazu, wie die Werte in der Spalte „Geschätzte Conversions insgesamt“ zu interpretieren sind, finden Sie unter dem folgenden Unk:
‹‹ google.de/adwords/estconv

 

1. Think With Google: Daten von „Our Mobile Planet“, Durchschnitt weltweit

Gizem ist Account Manager und arbeitet in der Google-Niederiassung in Dublin

11   |   FRAGEN SIE EINEN EXPERTEN
OKTOBER BIS DEZEMBER 2014

Hallo Jimmy, welche Unterschiede bestehen im Zusammenhang mit dem Anzeigenrang zwischen mobilen Anzeigen und Anzeigen für Desktop-Computer?

Der Grundgedanke ist in beiden Fällen der gleìche: Der Anzeigenrang entscheidet uber die Rangfolge Ihrer Anzeige gegeniiber den Anzeigen anderer Werbetreibender auf der Plattform. Bei mobilen Anzeigen kann der Anzeigenrang aber von zusätzlichen Faktoren abhängen, z. B. davon, ob Sie eine fiir Mobilgeräte optimierte Website haben.

Da Mobilgeräte kleinere Bildschirme haben, bleibt weniger Raum fur Anzeigen: nur zwei Anzeigen oben und drei unten. Wenn Ihre Anzeigen oben auf der Serte erscheinen, sind sie besser sichtbar und können höhere Klickraten erzielen. Daher kann es sinnvoll sein, eine entsprechende Gebotsanpassung festzulegen, um zu enreichen, dass Ihre Anzeige an den beiden obersten Positionen der Suchergebnisseite erscheint.

Die Sichtbarkeit der Anzeigen ist aber nicht alles. Es ist auch wichtig, zu wissen, wie oft sie in den mobilen Suchergebnissen erscheinen. Um zu ermitteln, in wie viel Prozent der Zeit Ihre Anzeigen aufgrund eines schlechten Anzeigenrangs nicht auf der Suchergebnisseite erschienen sind, fugen Sie in Ihrem Konto die Spalte „Search: Anteil entgang. Impr. (Rang)“ hinzu. Nehmen Sie anschlieftend auf Kampagnen oder Anzeigengruppenebene eine Segmentierung nach Geräten vor, um den Anteil an entgangenen Impressionen auf Desktop-Computem und Mobilgeraten zu vergleichen. Durch eine entsprechende Gebotsanpassung für Mobilgeräte kann die Häufigkeit, mit der die Anzeigen auf Mobilgeraten erscheinen, erhoht werden.

Weitere Informationen zur Erfassung des Anteils an moglichen Impressionen finden Sie unterfolgendem Link:
‹‹ google.de/adwords/impshare

Jimmy ist Account Strategist und arbeitet im Hauptsitz von Google in Kalifornien

12   |   ADWORDS ERFOLGSGESCHICHTEN
ADWORDS INSIDER

Dr. Beasley’s findet die richtige Formel, um Kunden zu erreichen

„Dr. Beasley’s hat sich in einem bereits gesättigten Markt fiir Autopflegeprodukte einen Namen gemacht“, erklärt der Marketingleiter des in Chicago ansässigen Untemehmens, James Detmer. Das Unternehmen stellt eigene Rezepturen auf wissenschaftlicher Basis her, die von seinem CEO, einem autobegeisterten Chemiker. inspiriert wurden. Diese fanden so grolien Anklang, dass Hyundai-Kunden den Autohersteller drängten, ausschlieftlich auf Produkte von Dr. Beasley’s umzustellen. Vor einigen Jahren begann man bei Dr. Beasley’s mit dem Einsatz von AdWords, um eine breitere Zielgruppe zu erreichen. Seither verzeichnet das junge Unternehmen, das nach wie vor nur fiinf Vertriebsmitarbeiter beschäftigt, ein jährliches Umsatzwachstum von mehr als 200 %.

Detmer zufolge erreicht Dr. Beasley’s durch die Kombination von AdWords und Google Analytics mehr Kunden und erhält mithilfe von Tracking- Daten wie etwa den „geschätzten Conversions insgesamt“ Aufschluss darüber, wie Kunden das Unternehmen erreichen. „So wurde uns wirklich bewusst, worauf Nutzer klicken“, erklärt Detmer. Seine Mitarbeiter waren iìberrascht, als sie feststellten, dass manche Nutzer nach Suchanfragen wie „Glastisch schiitzen“ oder „Ledercouch schutzen“ Produkte von Dr. Beasley’s zur Verwendung im Haushalt kauften. Ein echter Durchbruch, findet Detmer, denn aufgrund dieser Erkenntnìsse konnte das Unternehmen neue Kampagnen erstellen, die auf diese vorher unbekannte Kundengruppe ausgerichtet waren. Dies ermöglichte eine Erweiterung des Einsatzes der Produkte und kurbelte den Umsatz an.

Aufgrund der Anruferweiterungen nahmen die Anrufe von Interessenten aufierdem um 20 bis 30 % zu. Die meisten erfolgten uber Mobilgeräte. Die mobilen Anrufer „scheinen viel kaufinteressierter zu sein“ als Nutzer, die das Unternehmen iiber Festnetzanschlüsse kontaktieren oder Desktop-Computer verwenden. Detmer rat anderen Unternehmen, die AdWords einsetzen: „Experimentieren Sie ruhig. Je mehr Funktionen Sie nutzen, desto wirkungsvoller wird Ihre Kampagne.“

sprechblasen

Mochten Sie eine AdWords-ErfoIgsgeschichtepublìk machen? Teilen Sie uns Ihre Geschichte mit.
lhr Unternehmen wird dann vielleicht in einer späteren Ausgabe von AdWords Insider präsentiert.
google.de/adwords/casestudy

13   |   NÜTZLICHE RESSOURCEN
OKTOBER  BIS DEZEMBER 2014

Nützliche Ressourcen

Wenn Sie weitere Fragen haben, können Sie sich gern an uns wenden.

[dt_benefits_vc column_width=“180″ columns_number=“2″ style=“3″ image_background=“false“ image_background_size=“70″ image_background_paint=“light“ image_background_color=“#727272″ image_hover_background_paint=“light“ image_hover_background_color=“#444444″ icons_size=“38″ icons_paint=“custom“ icons_color=“#8c8c8c“ icons_hover_paint=“light“ icons_hover_color=“#dddddd“ decorative_lines=“disabled“ header_size=“h4″ content_size=“normal“ number=“8″ target_blank=“true“ orderby=“date“ order=“asc“ animation=“fadeInLeft“ animate=“one_by_one“ category=“nuetzliche-ressourcen“]

Haben Sie Vorschläge, wie wir diesen Bericht optimieren können?

Bitte nehmen Sie sich einen Moment Zeit fiir diese kurze Umfrage. So helfen Sie uns, Ihre Nutzererfahrung zu verbessern.
‹‹ google.de/adwords/survey
Die Angaben in diesem Bericht können etwas von den Daten in Ihrem AdWords-Konro abweichen. Dies ist auf germgfügige Diskrenanzen beim Zeitpunkt und der Art der Zusammenstellung der Daten zuruckzufuhren. AuBerdem wurden bei den im Bericht genannten Zahlen bestimmte AdWords-Produkte wie Anzeigen mit Produktinformationen oder Videokampagnen im Displaynetzwerk moglicherweise nicht berucksichtigt Die aktuellen Informationen finden Sie in Ihrem AdWords-Konto Auf Recyclingpapier gedruckt.

ONMA scout UG

André Schumann
Ammerseestraße 11 ½
86343 Königsbrunn
GERMANY

google
© Copyright 201 b Google Alle Rechle vorbehalten.
Google und das Google-Logo sind eingeuagene Marken von Google Inc

Google Adwords- Insider

OKTOBER BIS DEZEMBER 2014