Artikelverzeichnisse

SEO

Artikelverzeichnisse SEO

Google SEO / Artikelverzeichnisse SEO

Qualitätsmerkmale von Artikelverzeichnissen

Dass Links für die Suchmaschinenoptimierung von elementarer Bedeutung sind, dürfte sich inzwischen herumgesprochen haben. Doch wie sich diese Erkenntnis nun in der Praxis umsetzen lässt, ist längst nicht immer klar. Artikelverzeichnisse SEO bietet einen Weg, an die begehrten Links bzw. Backlinks zu gelangen.

Das Artikelverzeichnis SEO – was es ist und wie es läuft

Mit der Hilfe von Artikelverzeichnissen ist es möglich, kostenlos externe Links zu generieren. Was unter einem solchen Verzeichnis eigentlich zu verstehen ist, steckt bereits im Namen: Artikel – sehr viele Artikel an einem Ort. Der übliche Ablauf: Registrieren, Artikel schreiben, im Verzeichnis veröffentlichen und anschließend ein bis zwei Links absahnen, die innerhalb des Textes auf die eigene Seite verlinken.

Dabei besteht natürlich ein gewisser qualitativer Mindestanspruch. So ist es gerade auf deutschen Artikelverzeichnissen besonders wichtig, nur einzigartige Inhalte – also unique Content – zu veröffentlichen. Der Text sollte deswegen auch nicht mehr anderweitig verwendet, sondern für Artikelverzeichnisse SEO exklusiv zur Verfügung gestellt werden. Sowohl Artikelverzeichnisse SEO als auch Suchmaschinen reagieren – vorsichtig ausgedrückt – äußerst sensibel auf doppelte Inhalte. Ein Umstand, der übrigens mehr Vor- als Nachteile mit sich bringt, denn dadurch werden Artikelverzeichnisse deutlich aufgewertet.

Das genaue Gegenteil ist in vielen englischsprachigen Artikelverzeichnissen der Fall, denn dort wird auf Einzigartigkeit meist kein Wert gelegt und Artikel sollen eine möglichst große Verteilung erzielen, indem sie auf möglichst vielen Webseiten hochgeladen werden. Da wundert es auch nicht, wenn ein Matt Cutts von Google von der Verwendung solcher Verzeichnisse abrät. Aber das gilt in Amerika, nicht in Deutschland.

Welches Artikelverzeichnis ist das richtige?

Sicher, ein guter Artikel schreibt sich nicht nebenbei von selbst. Deswegen ist es auch hierzulande wichtig, diesen Artikel nicht irgendwo hochzuladen, sondern sich aus den unzähligen Artikelverzeichnissen, die es inzwischen gibt, eines mit einem möglichst hohen Pagerank herauszusuchen. Dann lohnt sich auch der Aufwand, der mit einem qualitativ hochwertigen Artikel verbunden ist. Um passende, hochwertige Artikelverzeichnisse SEO ausfindig zu machen, sollten Sie dementsprechend auch einen gewissen Aufwand mit einkalkulieren. Zunächst sollte die Qualität der Artikel geprüft werden, die in dem Verzeichnis bereits veröffentlicht wurden. Achten Sie hierbei auf einen möglichst hohen Qualitätsstandard, denn mit minderwertigem Content möchten Sie schließlich nicht in Verbindung gebracht werden. Daneben sollte das Verzeichnis klar und deutlich darauf hinweisen, dass nur einzigartige Inhalte akzeptiert werden, die nirgendwo sonst veröffentlicht wurden bzw. werden.

Aber auch auf den ersten Blick hochwertig erscheinende Artikelverzeichnisse SEO können die falschen sein, wenn sie nicht bzw. nicht mehr gepflegt werden. Daher sollten Sie einen Blick auf die zuletzt veröffentlichten Artikel und deren Datum werfen, um abschätzen zu können, ob die infrage kommenden Artikelverzeichnisse SEO überhaupt noch betreut werden. Ist das nicht der Fall, können Sie diese getrost von der Liste streichen.

Zuletzt ist es natürlich von großer Bedeutung, dass das Verzeichnis dem eigenen Linkbuilding dienlich ist. Es muss also möglich sein, einen Follow-Link auf die eigene Webseite setzen zu dürfen. Wird der Link hingegen mit einem Nofollow-Tag versehen, wird er von den Suchmaschinen einfach ignoriert und ist für Sie damit nahezu wertlos.

Gehen auch Sie auf Erfolgskurs, mit ONMA scout!