SEA – Suchmaschinen-Advertising

Suchmaschienenwerbung / Google Adword / Google Adwords Oprimierung / SEA – Suchmaschinen-Advertising

Mit SEA – Suchmaschinen-Advertising sollen Marken und Webseiten besser innerhalb der Suchmaschinen präsentiert werden. Für jedes Unternehmen ist es immens wichtig, dass die Webseite, die Produkte

und die Marke möglichst weit vorn bei den Suchanfragen positioniert sind, damit sie nicht nur präsentiert, sondern von der avisierten Zielgruppe auch wahrgenommen werden können. Hierfür ist SEA – Suchmaschinen-Advertising geeignet: Sucht der Nutzer in einer Suchmaschine nach bestimmten Begriffen, kann ein Unternehmen daraus die Interessen des Nutzers erkennen. Bezahlt ein Unternehmen dafür, dass es in den Suchmaschinen weiter oben platziert wird, ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass der Kunde die Webseite besucht und das angebotene Produkt auch erwirbt, dank SEA – Suchmaschinen-Advertising.

Für wen eignet sich SEA – Suchmaschinen-Advertising?

Möchte ein Unternehmen ein Produkt oder eine Dienstleistung verkaufen, ist SEA Suchmaschinen-Advertising als Teil des SEM Suchmaschinen-Marketing sinnvoll. Ein gutes und qualitativ hochwertiges Produkt oder eine Dienstleistung bildet dabei die Basis. Was wird erreicht? – Die Bekanntheit der Marke, Produkte und Dienstleistung steigt
– Der Traffic auf den Webseiten des Unternehmens wird gesteigert
– Der Verkauf von Produkte wird gesteigert, ebenso Leads.

Wie funktioniert die Suchmaschinenwerbung eigentlich?

SEA kann als Anzeige in den Suchmaschinen zu vorher festgelegten Suchbegriffen geschaltet werden. Basis hierfür sind in den meisten Fällen die sogenannten Klick-Preise (Cost per Click). Klickt ein Nutzer auf die Anzeige, wird er auf die dahinter liegende Zieladresse geleitet, in der Regel auf einen Shop oder eine Landing-Page. Mit Hilfe dieser Werbung platzieren Sie den Link zu Ihrem Unternehmen, Produkt oder Dienstleistung genau dort, wo der Nutzer danach sucht. Damit erhöht sich die Effizienz Ihrer Werbung. Die Kunden finden also Ihr Unternehmen, Sie brauchen selbst nicht nach Kunden zu suchen. Sucht ein Kunde einen Begriff, der thematisch zu Ihrer Werbung passt, werden Ihre Botschaften angeboten. Das hat den Vorteil, dass der Kunde diese Werbebotschaften positiv aufnimmt. Für Unternehmen ist diese Art der Werbung darum so beliebt und generiert unter allen Arten der Online-Werbung den meisten Umsatz.

SE – Suchmaschienen-Advertising

Suchmaschinenwerbung ist ein Teil des SEM – Suchmaschinen-Marketing

Passen die Suchergebnisse zu den Begriffen, welche von den Nutzern in die Suchmaschinen eingegeben werden, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass die Webseiten aufgerufen, die Produkte gekauft und die Dienstleistung nachgefragt wird. Zwar lassen sich auch organische Suchergebnisse mit den entsprechenden Techniken des SEM – Suchmaschinen-Marketing beeinflussen, werden die Anzeigen jedoch bezahlt, gehören sie zum SEA – Suchmaschinen-Advertising. Der Betreiber einer Webseite muss sich dazu in einem entsprechenden Netzwerk registrieren lassen. Diese regeln die dafür zu zahlenden Preise, organisieren die Gestaltung und sorgen für die Sichtbarkeit der Anzeigen. Die Google Adwords – Suchmaschinenwerbung ist eines der bekanntesten Netzwerke für SEA – Suchmaschinen-Advertising. Google nutzt dafür die gesammelten Daten und spielt die Anzeigen passend zur Zielgruppe aus. Bei der Google Adwords – Suchmaschinenwerbung werden die Anzeigen entweder direkt oberhalb der organischen Ergebnisse platziert oder daneben. Da sie den Suchergebnissen recht ähnlich sehen, auch wenn sie als Anzeige gekennzeichnet sind, werden sie ebenso häufig angeklickt wie die organischen Ergebnisse.

Wie werden die Anzeigen in Google Adwords – Suchmaschinenwerbung platziert?

Wie oft und an welcher Stelle die Suchmaschinen schlussendlich die Werbung platziert, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Bei der Google Adwords Suchmaschinenwerbung werden für jedes Keyword die entsprechenden Plätze so ähnlich wie bei einer Auktion versteigert. Trotzdem gewinnt nicht zwingend derjenige, der bereit ist, wie bei einer normalen Auktion den höchsten Preis zu zahlen. Es kann auch der den besten Platz erringen, der für das entsprechende Keyword eine bessere Webseite hat. Dafür bewertet Google die Webseiten mit einem sogenannten Qualitätsfaktor. Es wird überprüft, ob eine Webseite und die von ihr gewünschte Anzeige auch tatsächliche Relevanz besitzt. Google analysiert dafür, wie die Nutzer mit der entsprechenden Webseite bisher interagiert haben: Haben sie geklickt und sind sofort wieder verschwunden, das heißt: War die Bounce-Rate hoch? Oder haben die Nutzer lange auf der Seite gelesen und gesurft (hohe Verweildauer)? Falls der Nutzer anschließend auf der Webseite etwas bestellt hat, wirkt sich das ebenfalls auf die Relevanz der Webseite aus. Die Faktoren von Google reichen dabei von 1 (irrelevant) bis 10 (höchst relevant) für das entsprechende Keyword. Der Preis für die Google Adwords Suchmaschinenwerbung richtet sich danach, wie umkämpft eben dieses Keyword war. Daher sind häufig gesuchte Keywords stärker umkämpft und somit teurer als Keywords, die nur selten geklickt werden. Für die Google Adwords Suchmaschinenwerbung geben die Unternehmen auf der von Google ermittelten Basis ein Gebot ab, das wird schließlich mit dem von Google ermittelten Qualitätsfaktor multipliziert und auf diese Weise der Auktionsgewinner festgestellt. Der Auktionsgewinner erhält dann für seine Anzeige die beste Position bzw. die Anzeige wird am häufigsten gezeigt.

Ein Beispiel: Nach Schuhen suchen monatlich rund 165.000 Menschen. Das Keyword „Schuhe“ wird somit von denen heiß umkämpft, die ihre Schuhe via Online-Shop verkaufen wollen. Google unterbreitet einen Cost-per-Klick-Preis von 80 Cent für eine Anzeige. Besitzt eine Webseite einen Qualitätsfaktor von 5, erreicht sie einen AdRank von 4: Qualitätsfaktor 5 mit CPC von 0,8 multipliziert). Wird eine andere Webseite von Google mit dem Qualitätsfaktor 10 beurteilt, erreicht diese einen AdRank von 8. Will Webseite A dennoch die Auktion gewinnen, müsste sie 1,61 Euro mindestens pro Klick bieten, damit die Anzeige auf den besten Platz gelangt.

Programme und Tools zur Unterstützung des SEM – Suchmaschinen-Marketing
KeywordPlanner: Der KeywordPlanner von Google hilft dabei, wenn es darum geht, für die eigenen Kampagnen die passenden Keywords zu generieren. Mit ihm können die Marketer Google ein wenig über die Schulter schauen und sehen, welchen Wettbewerb es für welche Keywords gibt, wie hoch der Traffic ist und wie viel eine Anzeige für ein solches Keyword kosten soll. Gleichzeitig lassen sich mit diesem Tool die Ideen für Keywords erweitern oder der Nutzer kommt auf völlig neue Ideen und findet wenig umkämpfte und dafür preiswertere Keywords und kann die Google Adwords-Suchmaschinenwerbung sinnvoll einsetzen.

Google Analytics: Für das SEA – Suchmaschinen-Advertising spielt das Google Analytics Tool eine wesentliche Rolle. Es überwacht die Zugriffe auf die bezahlten Anzeigen. Doch nicht nur für den Nutzer ist Google Analytics interessant: Mit diesem Tool bekommt Google selbst den Zugriff auf Verweildauer und Bounce Rate und ermittelt so den Qualitätsfaktor der entsprechenden Webseite. AdWords-Editor: Dieser erlaubt die Bearbeitung und Anpassung von AdWords-Kampagnen. Comscore: Mit diesem und anderen Tools können die Wettbewerber und Märkte analysiert werden, so dass sich das eigene Marketing daran anpassen und optimieren lässt.

Searchmetrics, SEM-Rush, Onpage: Das sind Tools für SEM – Suchmaschinen-Marketing, mit deren Hilfe sich das SEA – Suchmaschinen-Advertising und die SEA-Kampagnen analysieren und überprüfen lassen.

SEM – Suchmaschinen-Marketing ist mehr

SEM – Suchmaschinen-Marketing ist für alle diejenigen wichtig, die sich in der digitalen Welt tummeln und dort ihr Produkt oder ihre Dienstleistung für die Kunden sichtbar machen wollen. Mit SEM – Suchmaschinen-Marketing erreichen Sie mehr Traffic auf Ihren Webseiten, mehr Leads und schließlich auch mehr Umsatz. SEM – Suchmaschinen-Marketing sorgt dafür, dass Ihr Produkt im Internet sichtbar wird, wenn ein Nutzer ein entsprechendes Keyword in eine Suchmaschine eingibt. Im Bereich des Online-Marketings ist SEM Suchmaschinen-Marketing neben Bannerwerbung und E-Mail-Marketing einer der drei großen Bereiche. In den letzten Jahren wurde gerade das SEM Suchmaschinen-Marketing zu einem der wichtigsten Bereiche des Online-Marketings. Dank seiner beiden Bereiche SEO (Suchmaschinen-Optimierung) und SEA Suchmaschinen-Advertising werden neue Kunden effektiv generiert, die Streuverluste sind denkbar gering und die Ergebnisse validierbar. Das gleiche gilt für die Google Adwords-Suchmaschinenwerbung.

SEM – Suchmaschinen-Marketing ist der Oberbegriff

Zum SEM – Suchmaschinenmarketing gehört neben dem oben beschriebenen SEA Suchmaschinen-Advertising (gelegentlich als Affiliate-Marketing bezeichnet) auch die SEO Suchmaschinen-Optimierung. Dabei kümmert sich die SEO vor allen Dingen darauf, dass Texte und Keywords so optimiert werden, dass die Webseite mit dem Angebot in den organischen Suchen eine bessere Position erreicht, während mit SEA
gezielt Werbung und Links zu den passenden Keywords gebucht wird.

Wer kümmert sich darum?

Sie können sich selbstverständlich mit Ihren eigenen Fachleuten inhouse um Ihr Suchmaschinenmarketing kümmern. Aber Sie können auch uns als professionelle SEM-Agentur mit der Umsetzung Ihrer gewünschten Kampagnen beauftragen. Von der Erstellung professioneller Webseiten über deren Optimierung, die Online-Vermarktung bis hin zur Erstellung geeigneter Apps können wir Sie auf Ihrem Erfolgsweg unterstützen. Wir identifizieren beispielsweise die relevanten Keywords
für Ihre Webseite nach denen Ihre Kunden suchen. Dazu nutzen wir professionelle Tools, von denen die oben beschriebenen Tools nur ein Teil sind. Wir analysieren, welche Begriffe Ihre Kunden nutzen, wenn Sie nach Ihrem Angebot, Ihren Produkten oder Ihren Dienstleistungen suchen. Um eine Webseite für Suchmaschinen und Kunden gleichermaßen sichtbar und attraktiv zu gestalten, ist viel Erfahrung
und Know-How gefragt. Immer wieder ändert Google seine Bewertungen und Richtlinien, so dass für die Optimierung der Seiten ein ständiges Feintuning nötig ist, soll eine einmal erreichte gute Platzierung beibehalten werden. Für kleinere Unternehmen ist es sinnvoll, vor allen Dingen die Konkurrenz zu analysieren und sich bei Umsatzzahlen realistische Ziele vorzunehmen. Wenn Sie mit Ihrem Unternehmen im B2B unterwegs sind, besetzen Sie in der Regel oft eine Nische und können mit entsprechenden Nischen-Keywords vordere Plätze bei der organischen Suche erreichen. Besonders für spezielle Produkte und Dienstleistungen sind Nischen- und Longtail-Keywords hervorragende Möglichkeiten, mit denen sich gerade kleinere Unternehmen bei den allgemeinen Suchmaschinen auf den vorderen Plätzen tummeln können. Wir helfen Ihnen mit unserer langjährigen Erfahrung gerne dabei, dass Sie auf den vorderen Plätzen bei der organischen Suche und mit gut platzierten Anzeigen ebenfalls weit vorne landen: Damit Sie und Ihr Angebot von den Kunden gefunden werden.

Gehen auch Sie auf Erfolgskurs, mit ONMA scout!